Gemeinsam gegen Blutkrebs

emco Group verzeichnet hohe Teilnehmerzahl bei Betriebstypisierung 

Lingen, 23. Mai 2017 – Die emco Group hat Anfang Mai eine dreitägige Betriebstypisierung in den Werken Lingen und Rödental durchgeführt. „Wir hoffen, dass mit unserer Registrierungsaktion viele potentielle Spender gefunden werden“, betont Geschäftsführender Gesellschafter Christian Gnaß. Typisieren lassen kann sich jeder, der gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist. 107 von über 600 emco-Mitarbeitern haben mitgemacht“, zeigt sich Gnaß mehr als zufrieden und bedankt sich ganz herzlich für die Bereitschaft der Belegschaft, Leben zu retten. Auch neun Novus-Dahle Kollegen in Rödental sind dem Aufruf gefolgt und haben sich typisieren lassen.

Wie läuft eine Registrierung ab?

Der Mitarbeiter erhält ein Registrierungsset. Es gilt, Unterlagen auszufüllen sowie einen Abstrich an den Wangeninnenseiten mit einem Watteträger durchzuführen. „Es wird einem wirklich so einfach wie möglich gemacht, man muss nicht einmal Blut abgeben“, erklärt der Betriebsrat, der die komplette Typisierungsaktion geplant und mit Unterstützung von Frau und Herrn Dr. Stegmann durchgeführt hat. Detlef Schmees, Mitarbeiter emco Bautechnik, betont stellvertretend für alle Beteiligten: „Natürlich würde ich mich freuen, wenn ich als Spender in Frage komme und damit jemandem das Leben retten kann.“ 

Im Schnitt passen nur bei jedem 112. registrierten Spender die Merkmale so gut, dass es zu einer Transplantation kommen kann. Sofern einer der emco-Mitarbeiter als Spender in Frage kommt, wird er direkt von der DKMS kontaktiert. Da die Gewebemerkmale von Patient und Spender für eine erfolgreiche Transplantation nahezu 100-prozentig übereinstimmen müssen, liegt oft eine lange Zeitspanne zwischen der Registrierung und dem tatsächlichen Bedarf der Knochenmarkspende. 

emco trägt Registrierungskosten

Ein finanzieller Aufwand entsteht für den potentiellen Spender nicht. 

Emco übernimmt die gesamten Kosten (40 Euro pro Registrierung)  und unterstützt damit den Kampf gegen Blutkrebs. Alle Unkosten, die im Falle einer Spende anfallen würden, z.B. Übernachtungs- und Fahrtkosten, übernimmt des Weiteren die DKMS. 

„Wir möchten mit dieser Aktion auch Vorbild für andere Unternehmen und Institutionen sein und diese dazu animieren, sich ebenfalls mit dem Thema Blutkrebs auseinanderzusetzen“, betont Gnaß abschließend. 

Weiterführende Informationen zu Stammzellenspenden und Online-Registrierungen unter www.dkms.de

Freuen sich über die hohe Teilnehmerzahl bei der emco Betriebstypisierung: das DKMS-Team gemeinsam mit Frau (links) und Herrn Dr. Stegmann (5.von rechts) sowie einigen emco-Mitarbeitern

Kontakt:
Erwin Müller GmbH
Frau Heike Plesse
Breslauer Str. 34-38
49808 Lingen (Ems)
Tel. 05 91 9 14 0- 0
Fax 05 91 9 14 0- 8 11
h.plesse@emco.de

Agenturkontakt:
Medienhaus Emsland GmbH
Schlachterstraße 6-8
49808 Lingen (Ems)
Ansprechpartnerin:
Kerstin Freese
Tel. 0591 964954-29
Fax 0591 964954-10
kerstin.freese@medienhaus-emsland.de

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Lassen Sie sich beraten

Zentrale Lingen

E-Mailinfo@emco.de

Telefon+49 591 / 9140 - 0