Presse

Der erfolgreiche Schüleraustausch

Über 30 Jahre ist es her, dass im Rahmen eines Schüleraustauschs die Idee entstand, in Frankreich einen neuen Standort ins Leben zu rufen.

Feier in Dampierre mit Gästen aus Deutschland und Frankreich.

Jörg Harbecke, Anselme Hoffmann und Jochen Holzapfel nahmen an der Feier teil.

Jubiläum bei der emco Group in Frankreich

Lingen, im Januar 2019 – Über 30 Jahre ist es her, dass im Rahmen eines Schüleraustauschs die Idee entstand, in Frankreich einen neuen Standort ins Leben zu rufen. Anselme Hoffmann, Geschäftsführer der in Dampierre ansässigen Firma, erinnerte anlässlich des Jubiläums gemeinsam mit emco Bau Geschäftsführer Jörg Harbecke und Jochen Holzapfel, ehemaliger Geschäftsführer von emco Bau, an diese deutsch-französische Erfolgsgeschichte.

Als sich die Schüler des Collège Fraisans und des Georgianums Lingen Ende der 80er Jahre zum Sprach- und Kulturaustausch trafen, hatte Mike Soblys die Französin Isabelle Mauffrey zu Gast. Sein Vater Peter leitete schon damals die emco Werksvertretung Soblys und im Gespräch mit Isabelles Eltern nahmen die Gedanken Form an, auch in Frankreich eine Niederlassung zu gründen.

Das Projekt wurde tatsächlich Wirklichkeit, als Harald Müller im Jahr 2002 eine Produktionsstätte in der kleinen, nur gut 1.000 Einwohner zählenden Gemeinde Dampierre aufbaute. Dieser Betrieb gehört heute zu den führenden französischen Herstellern von Eingangsmatten und Schwimmbadrosten und bietet 50 Mitarbeitenden einen festen Arbeitsplatz.

In Dampierre kamen zur Feier der 30-jährigen Partnerschaft die beiden Schulleiter, Gemeindeabgeordnete und als Ehrengäste die ehemaligen Mittelstufenschüler Mike und Isabelle erneut zusammen. Außerdem lud Hoffmann, der seinerseits deutsch-französische Wurzeln hat, die jetzigen Sprachlehrer mit ihren Schülerinnen und Schülern in die Räumlichkeiten im Département Jura ein, um den internationalen Austausch wieder neu zu beleben und zu intensivieren.